Buße

Zeitplan: Wenn die Kirche San Juan de el Hospital geöffnet ist gibt es Beichtväter zur Verfügung, die es will.

 

Das Sakrament der Buße

Am Nachmittag des Ostern, der Herr Jesus zeigte seinen Aposteln und sprach zu ihnen:: “Den Heiligen Geist empfangen. Für diejenigen, die Sünden zu vergeben, Sie sind vergeben; für diejenigen, die sie besitzen, können, Sie werden beibehalten” (Jn 20, 22-23).Versöhnung 1

Die Vergebung der Sünden nach der Taufe durch ein eigenes Sakrament gewährt wird genannt das Sakrament der Konvertierung, Beichte, Buße oder Versöhnung.

Das nennt man Sakrament der “Konvertierung” denn Sie sakramental den Jesus-Aufruf zur Umkehr (MC 1,15), die Rückkehr zum Vater (LC 15,18) der Mann zog weg von der Sünde.

Nennt man ein Sakrament von dem “Buße” Da es sich um einen persönlichen und kirchlichen Konvertierungsprozess festlegt, Reue und Wiedergutmachung von den christlichen Sünder.

Das Sakrament der nennt die “Beichte” Da die Anweisung oder Demonstration, Das Bekenntnis der Sünden dem Priester, Es ist ein wesentliches Element dieses Sakraments. In einem tieferen Sinne ist dieses Sakrament auch einer “Beichte”, Anerkennung und Lob der Heiligkeit Gottes und seine Gnade dem Sünder-Mann.

Das Sakrament der nennt die “Vergebung” weil, durch die sakramentale Absolution des Priesters, Gott gewährt die reuige Verzeihung und Frieden.

Das nennt man Sakrament der “Versöhnung” weil man die Sünder Liebe Gottes hat, versöhnt: “Lassen Sie sich mit Gott zu versöhnen” (2 Co 5,20). Die lebenden der Barmherzigen Liebe Gottes ist bereit, den Anruf des Herrn: “Gehen Sie zuerst zu Ihrem Bruder versöhnt werden” (MT 5,24).

Das Sakrament der Buße besteht aus dem Satz von drei Handlungen das reuige, und durch die Absolution des Priesters. Die Handlungen der Büßer: die Reue, die Versöhnung 2Manifestation der Sünden der Priester und der Zweck der Durchführung des Dienstes und die Werke der Buße oder Beichte.

Die Reue (auch genannt Reue) Es muss von Motiven aus dem glauben, dass der Frühling inspiriert werden. Wenn Reue, aus Gründen der Wohltätigkeit zu Gott begriffen wird, Das nennt man “perfekte”; Wenn es aus anderen Gründen beruht, heißt es “Imperfekt”.

Wer will Versöhnung mit Gott und der Kirche zu erhalten muss der Priester gestehen alle schwere Sünden hat noch nicht gestanden und das gedenkt seinem Gewissen nach sorgfältiger Prüfung. Ohne erforderlich, von dir, das Geständnis von verzeihlichen Fehlern wird von der Kirche dringend empfohlen..

Der Beichtvater auferlegt, das reuige die Erfüllung bestimmter Handlungen “Zufriedenheit” oder “Buße”, die Schäden, die durch die Sünde zu reparieren und Wiederherstellen der Jünger Christi eigene Gewohnheiten.

Beichte, die einzelne e integriert der schweren Sünden, gefolgt von Freispruch ist nur normale Weise der Versöhnung mit Gott und der Kirche.

Die Sünde verletzt der Ehre Gottes und seiner Liebe, seine eigene würde der Mann namens Sohn Gottes und das geistige wohl der Kirche zu sein, dass jeder Christ einen lebendigen Stein sein sollte.

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen
  • Was ist die Beichte?
  • Es ist der demütig und aufrichtig Demonstration der Sünden.
  • Wenn empfohlen wird die erste Beichte machen?
  • Wenn es um die Verwendung der Vernunft geht.
  • Was ist erforderlich, um eine gute Beichte zu machen?
  • Eine sorgfältige Untersuchung des Gewissens zu machen, die Sünden haben Betrug und die feste Absicht nicht begehen sie mehr begangen, sage dem Priester Sünden, und erfüllen die Buße.
  • Was ist die Prüfung des Gewissens?
  • Es ist die sorgfältige Suche für die Sünden, die nach der letzten Beichte begangen.
  • Was sind die Wirkungen des Sakraments der Buße?
  • Versöhnung mit Gott und der Kirche, die Erholung der heiligende Gnade, der Aufstieg der spirituellen Kräfte, die zu Fuß in Richtung Perfektion, Ruhe und Gelassenheit.

 

Weitere Informationen über Buße
FacebookTwitterGoogle  WhatsAppDruckenPrintFriendlyE-Mail