Vater Francisco – Tägliche Evangelium

VATER FRANCISCO
10 ANFORDERUNGEN AN DAS TÄGLICHE EVANGELIUM LESEN

(Download im PDF-Format)

1. Lesen Sie das Evangelium? Es ist eine gute Sache; ist eine gute Sache, eine kleine Evangelium zu haben, kleine, und nehmen sie mit uns, in der Tasche, in der Tasche, und eine kurze Passage zu lesen, zu jeder Zeit des Tages. Zu jeder Zeit des Tages nahm das Pocket-Evangelium und etwas zu lesen, eine kurze passage. Es ist Jesus, der da spricht, an das Evangelium. Denken Sie daran. Es ist nicht schwer, oder nicht notwendig sind die vier: einer der Evangelien, Itsy bitsy, mit uns. Immer das Evangelium mit uns, weil es das Wort von Jesus zu hören, Sie ist (Angelus, 16 März 2014).

2. Heute können Sie das Evangelium selbst mit vielen technologischen Tools lesen.. Die gesamte Bibel kann auf ein Handy mitnehmen, als eine Tablette. Das wichtigste ist, das Wort Gottes zu lesen, mit den Medien, aber das Wort Gottes zu lesen: Jesus, der uns, es sagt ist. Und begrüßen sie mit offenem Herzen. Dann trägt die guten Samen Früchte (Angelus, 6 April 2014).

3. Das Evangelium zu lesen. Das Evangelium zu lesen. Wir haben das bereits diskutiert., Denken Sie daran, es? Jeden Tag lesen eine Passage aus dem Evangelium; und auch eine kleine Evangelium mit uns, in der Tasche, im portfolio, bis zu den Fingerspitzen. Und es gibt, Lesen einer Passage finden wir Jesus. Alles übernimmt, was es bedeutet, an das Evangelium, wo dieser Schatz zu finden, Jesus beruft “das Reich Gottes”, d.h., Gott, die in Ihrem Leben herrscht, in unserem Leben; Gott der Liebe ist, Frieden und Freude in jedem Mann und jeder Mann. Dies ist, was Gott will, und das ist, was Jesus gab sein Leben bis zum Tod am Kreuz, befreien uns von der Macht der Finsternis und bringen uns in das Königreich des Lebens, Schönheit, der Güte, Freude. Das Evangelium ist Jesus und dass diese Freude Christian finden, Es ist ein Geschenk des Heiligen Geistes (Angelus, 27 Juli 2014).

4. Wir machen eine Sache: Ich gebe ihnen eine Aufgabe zu Haus, eine Aufgabe zu Hause tun. Nehmen Sie das Evangelium, Sie führen mit sich… Beachten Sie, dass Sie immer eine kleine Evangelium mit sich führen sollten, in der Tasche, im portfolio, immer; Sie haben zu Hause. Das Evangelium zu tragen, und im ersten Kapitel von Matthew - ich denke, dass in den 5 - sind die Seligpreisungen. Und heute, Morgen zu Hause, Sie lesen. Sie werden es tun? Nicht zu vergessen Sie, weil es das Gesetz ist, das Jesus uns gibt. Sie werden es tun? Danke (Allgemeines Publikum, 6 August von 2014).

5. Heute wird das Wort Gottes in allen Sprachen gelesen., alle haben das Evangelium in ihrer eigenen Sprache zu lesen. Und ich komme wieder, das gleiche Konzept: Es ist immer gut, um mit uns ein kleines Evangelium, um es in Ihrer Tasche tragen, im portfolio, und während des Tages, die er las einer passage. Das macht uns auch. Das Evangelium ist weit verbreitet in allen Sprachen weil die Kirche, die Ankündigung der Jesucristo Redentor, ist die Welt. Und es wird gesagt, dass die Kirche katholisch, denn es ist universal (Allgemeines Publikum, 17 September 2014).

6. Aber wir können boten der Trost der Gott sein, wenn wir nicht die Freude des Seins getröstet und geliebt von den ersten erleben. Dies gilt insbesondere, wenn wir dein Wort hören, das Evangelium, dass ich in der Tasche tragen müssen: vergessen Sie nicht, dies! Das Evangelium in Ihrer Tasche oder Geldbörse, es kontinuierlich zu lesen. Und das bringt uns Trost: Wenn wir im stillen Gebet in seiner Gegenwart bleiben, Wenn in der Eucharistie oder das Sakrament der Vergebung gefunden. Dies tröstet uns (Angelus, 7 Dezember des 2014).

7. Jesus ist das Wort Gottes, Wort, das in der Bibel ist, in den Evangelien. Das Wort Gottes ist Licht, das unseren Weg orientiert, Unser Glaube nährt und regeneriert es. Es ist das Wort Gottes, das unser Herz und unsere Gemeinden kontinuierlich erneuert. Daher, vergessen Sie nicht, es lesen und meditieren es jeden Tag, um für jedes einzelne wie eine Flamme zu bekommen, daß wir in uns tragen, unsere Schritte zu beleuchten, und auch derjenigen, die neben uns geht, die finden es vielleicht schwierig den Weg zu Christus finden. Immer mit dem Wort Gottes! Das Wort Gottes bis zu den Fingerspitzen: eine kleine Tasche Evangelium, im portfolio, immer, um es zu lesen. Vergessen Sie nicht, dies: immer mit mir das Wort Gottes! (Angelus, 6 im Januar 2015).

8. Sie, Eltern, und auch Sie, Paten und Patinnen, Großeltern, Jungs, Sie helfen diese Kinder wachsen nun, wenn Sie ihnen das Wort Gottes geben, das Evangelium von Jesus. Und ihm auch mit gutem Beispiel! Täglich, die Gewohnheit des Lesens einer Passage des Evangeliums zu erhalten, kleine, und tragen Sie immer eine kleine Evangelium mit Ihnen in Ihrer Tasche, im portfolio, um es lesen zu können. Und dies wird im Beispiel für Kinder, Vater, MUTTER, Paten, der Großvater, die Großmutter, die Jungs, Lesen Sie das Wort Gottes (Predigt am fest der Taufe des Herrn, 11 im Januar 2015).

9. Ich bitte Sie, haben immer einen täglichen Kontakt mit dem Evangelium, Lesen sie jeden Tag, ein Stück, eine passage, darüber nachdenken Sie und auch nehmen Sie überall mit, die gehen: in der Tasche, im portfolio… D.h., jeden Tag in diese unerschöpfliche Quelle des Heils gefördert werden. Vergessen Sie nicht! Eine Passage aus dem Evangelium jeden Tag lesen. Es ist die Kraft, die uns ändert, transformiert, die uns: Leben verändern, ändert das Herz (Angelus, 1 Februar 2015).

10. Es ist also wichtig zu Fragen: Wie können wir das Wort Gottes empfangen?. Die Antwort ist klar: wie Sie Jesus Christus empfangen. Die Kirche sagt uns, dass Jesus in schriftlicher Form vorliegt, in seinem Wort. Aus diesem Grund ich immer viele Male Rate trug eine kleine Gospel - zusätzlich, kaufen, kostet wenig- um es in die Tasche, in der Tasche, und eine Passage aus dem Evangelium im Laufe des Tages zu lesen. Eine praktische Ratschläge, nicht so viel zu lernen, Aber Jesus finden, weil Jesus genau in seinem Wort ist, in seinem Evangelium. So, immer wenn ich das Evangelium gelesen, Ich finde Jesus (Predigt in Santa Marta, 1 September 2014).

Sie können auch mögen....